Alstom

Kurzmitteilung

siemens_match:::SIEMENS KANN DOCH NOCH GEWINNEN!:::

Siemens spielte gegen das Spitzenteam Alstom von Beginn ein hohes Tempo mit tollen Passfolgen. In der 10. Minute traf die Zuger Sturmspitze Olivo nur die Latte. Erneut war es Olivo der auf einen Steilpass den Torhüter umspielte und ein Alstom-Verteidiger seinen Schuss in’s eigene Tor ablenkte zum 1:0. Nur wenig später fiel das 2:0 durch den Zuger Mittelstürmer, nach einem herrlichen Spielzug.

In der zweiten Halbzeit verlor das Heimteam etwas den Spielfluss, Alstom wurde stärker und erzielte den Anschlusstreffer. Siemens erwachte nun, hatte einige Tormöglichkeiten, aber der gegnerische Torwart parierte jeweils glänzend. In der 77. Minute erzielte Edison Olivo sein zweites Tor zum etwas beruhigenden 3:1. Jetzt hatte Siemens das starke Gästeteam im Griff und erzielte duch ein herrliches Tor ihrer Sturmspitze das Schlussresultat von 4:1 – Olivo’s 3. Treffer.

≫zum Resultat

FC IBM

Kurzmitteilung

siemens_match:::Unglückliche Niederlage:::

Einmal mehr kassiert der FC Siemens Zug zu Beginn des Spiels auf einen Verteidigerfehler den Führungstreffer von IBM. War das Spiel in der ersten Halbzeit ausgeglichen, diktierte Siemens die zweite Halbzeit. Einmal mehr rannte man dem unglücklichen Treffer nach, hatte Chancen zum Ausgleich, aber im Abschluss war man nicht gefährlich. Vergab IBM Mitte 2. Halbzeit einen Elfmeter – unser Torhüter hielt ihn – verschossen die Zuger gar zwei Elfmeter!

Fazit: so verschenkt man 3 Punkte an den Gegner!

≫zum Resultat

Letcom

Kurzmitteilung

siemens_match:::Hochverdienter Punkt im Heimspiel:::

Der FC Siemens Zug diktierte in diesem Spiel von Anfang das Spielgeschehen und scheiterte immer wieder an der Effizienz beim Tore erzielen.

Wie es oft geschieht in solchen Spielen, man ist überlegen, vergisst die Tore zu erzielen und postwendend bekommt man ein unglückliches Tor kurz vor Halbzeit.

Endlich – in der 2. Halbzeit (53. Min.) erzielte Dejan Samoila per Freistoss den verdienten Ausgleich zum 1:1. Zeit hätte man genug gehabt um das Spiel zu gewinnen, aber das Zürcher Team verteidigte das Unentschieden vehement.

Trotz allem eine gute Mannschaftsleistung vom FC Siemens – es fehlten nur die Tore.

≫zum Resultat